Die Angst vor sich selbst: BDSM-Selbstfindung vor dem Internet

Geschrieben von Chris


Die Pubertät ist eine sehr verwirrende Zeit. Als Heranwachsender sieht man viele Dinge anders, die immer schon da waren – und man sieht seine Mitmenschen anders, insbesondere die weiblichen. Plötzlich fällt einem auf, dass es Brüste gibt – und ein paar andere Dinge auch. Doch so richtig kompliziert wird es, wenn sich zu dieser an sich schon schwierigen Phase auch noch Fantasien gesellen, die mit Ketten und Seilen zu tun haben. Weiterlesen „Die Angst vor sich selbst: BDSM-Selbstfindung vor dem Internet“

FAQ: Der erste Besuch im Swingerclub

Geschrieben von Lynn


Ihr wollt Euer Sexleben aufpeppen, Euch ausleben, neue Leute kennenlernen oder wart einfach immer schon neugierig, ob es im Swingerclub tatsächlich so aussieht wie in den Reportagen des RTL2-Nachtprogramms? Mit anderen Worten: Ihr wart noch nie in einem Club, möchtet aber unbedingt (und traut Euch vielleicht nur noch nicht so recht)? Dann haben wir hier ein paar Informationen, die Euch vielleicht weiterhelfen.

Weiterlesen „FAQ: Der erste Besuch im Swingerclub“

Herausforderungen und Grenzerfahrungen

Geschrieben von Chris


Dass die Öffnung einer Beziehung für jemanden wie mich nicht ganz einfach ist, hatte ich ja bereits erwähnt. Wie sehr mich dieser Prozess an meine Grenzen führen kann, das war mir allerdings nicht bewusst. Vor Augen gehalten hat mir das im vergangenen Jahr meine – nun ja – Nemesis. Nennen wir ihn F., denn mit diesem Buchstaben beginnt sein Vorname. Weiterlesen „Herausforderungen und Grenzerfahrungen“

Herr vs. Ehemann: Rollenkonflikte im Alltag

Geschrieben von Chris


„Schweige. Schließ die Augen. Zieh Dich nackt aus.“

Möchte ich sagen.

„Lass Dich umarmen, meine Frau.“

Sage ich stattdessen.

„Knie Dich hin. Verschränke die Arme auf Deinem Rücken. Spreiz Deine Beine und verharre so, bis ich etwas anderes zu Dir sage – wie lange es auch dauern mag.“

Möchte ich sagen.

„Komm her, leg Deinen Kopf auf meinen Schoß und lass mich Dich kraulen.“

Sage ich stattdessen.

Weiterlesen „Herr vs. Ehemann: Rollenkonflikte im Alltag“

CMNF – was ist das?

Geschrieben von Lynn und Chris


Lynn

CMNF, auf den ersten Blick ein ziemlich komischer Buchstabensalat. Bedeutet aber: Clothed Male, Naked Female. Also so viel wie: Bekleideter Mann, nackte Frau. Und ist ein beliebtes Konzept vieler “Szene-Partys”. Nicht unbedingt ein Motto, mit dem man sich als Frischling auf solchen Events wohlfühlt. Auch mich selbst kostete meine erste CMNF-Party einiges an Überwindung.

Weiterlesen „CMNF – was ist das?“

Swingerclub-Neuland: danach

Geschrieben von Chris


Fortsetzung von Swingerclub-Neuland: davor

Pläne sind eine feine Sache. Sie geben Sicherheit, strukturieren Dinge – und doch ist es manchmal angebracht, sie einfach spontan über den Haufen zu werfen. Zumindest teilweise. Gestern war so ein Fall.

Weiterlesen „Swingerclub-Neuland: danach“

Swingerclub-Neuland: davor

Geschrieben von Chris


Ich muss gestehen: Je älter man wird, desto merkwürdiger wird das Gefühl, wenn man Neuland betritt. Und noch etwas merkwürdiger wird es, wenn ich bedenke, dass mein Neuland für die Frau an meiner Seite, die fast 20 Jahre jünger ist als ich, schon seit vielen Jahren zum normalen Alltag gehört.

Ohne sie wäre ich vermutlich nie in einen klassischen Swingerclub gegangen. Nicht unbedingt mit einer Partnerin – und alleine schon gar nicht. In BDSM-Clubs war ich bereits vorher. Aber Swinger? Nein. Nicht meine Welt. Dachte ich. Bis sie mich gewissermaßen an der Hand nahm und mir diese faszinierende Welt zeigte.

Seit 2014 gehen wir gemeinsam in Clubs. Oft genug, dass ich mich dort mittlerweile mit der gleichen Selbstverständlichkeit bewege wie sie selbst. Und doch steht mir heute Neuland bevor. Weiterlesen „Swingerclub-Neuland: davor“

BDSM – oder was manche dafür halten

Geschrieben von Chris


Wenn man auf BDSM-Partys oder in entsprechenden Clubs unterwegs ist, sieht man viele Dinge. Manche davon sind schön, manche lassen einen völlig kalt – und wiederum andere sind ziemlich grauenvoll.

Das ist nicht bezogen auf den Anblick der Menschen selbst – schließlich sehen wir alle unterschiedlich aus. Manche sind dicker, manche sind dünner, aber darauf kommt es nicht an. Ich beziehe mich auf den Umgang der Menschen miteinander. Auf ihr Spiel. Oder das, was sie dafür halten. Weiterlesen „BDSM – oder was manche dafür halten“

Mein erster Swingerclubbesuch – Teil 2

Geschrieben von Lynn


… Fortsetzung von Teil 1

Der Abend wäre weniger denkwürdig verlaufen, hätte ich nicht Stefan und Amelie kennengelernt. Amelie sprach mich an der Bar an, als ich mir gerade ein Bitter Lemon holen wollte (bis heute mein Standard-Clubgetränk, ist ein bisschen so wie mit Tomatensaft im Flugzeug, sonst schmeckt es mir eigentlich nicht so gut).

Ich muss wohl zu sehr wie eine Anfängerin gewirkt haben, denn Amelie fragte frei heraus, ob das mein erster Besuch im Club sei. Ich bejahte und blieb an ihrem strahlenden Lächeln und ihrer beeindruckenden, haselnussbraunen Haarpracht hängen. Frauen fand ich schon immer anziehend, bis auf Bi-Erlebnisse mit einer ehemaligen Exfreundin meines ersten Partners war ich allerdings bisher noch nicht in den Genuss gekommen. Weiterlesen „Mein erster Swingerclubbesuch – Teil 2“

Offene Beziehungen – und der Weg dahin

Geschrieben von Chris


Das Zusammenwachsen mit einem neuen Partner ist ja immer so eine Sache. Wenn man möchte, dass die Beziehung auch nach dem Abklingen der ersten Euphorie noch Bestand hat, muss man aufeinander zugehen. Kompromisse eingehen.

Bei normalen Paaren dreht es sich dann meist um Dinge wie “er möchte am Samstag mit seinen Kumpels Fußball schauen” oder “sie will einmal in der Woche einen Mädelsabend machen”. Wenn sich da keine zwei vollkommen egoistische Menschen getroffen haben sollte das normalerweise kein Problem sein.

Ein wenig komplizierter sieht die ganze Sache allerdings aus, wenn ein eigentlich zutiefst monogamer Mensch (ich) auf einen anderen trifft, dem Monogamie ebenso wenig im Blut liegt wie einer Katze das Apportieren (Lynn).

Weiterlesen „Offene Beziehungen – und der Weg dahin“